YES, SHE CAN.

Scroll this

Einen Verlag gründen, ein Magazin herausgeben, eine klare Linie verfolgen. Hochkarätige Businessevents veranstalten, Autos testen, sich nicht dreinreden lassen. Schreiben, schreiben lassen, konstruktive Streitgespräche führen. Sie, die das alles kann und viel mehr, heisst Sandra-Stella Triebl. Es ist fast zehn Jahre her, dass ich sie als Kollegin auf einem Presseevent das erste Mal traf. Sie ist eine von den Frauen, die einen Raum betreten und jeder schaut hin. Sie ist wunderschön und jemand, der sich mit der Physiognomie des Gesichtes auskennt, wird das vielleicht an der Verteilung von Augen, Mund und Nase im wohlgeformten festmachen können, aber ich rede mehr von der Ausstrahlung.

Schöne Menschen definieren sich – at least für mich – nicht durch gemeinhin gängige und gesellschaftlich akzeptierte Attribute oder Merkmale. Schöne Menschen sind schön, weil sie eine schöne Seele haben, die über die äussere Hülle hinüberschwappt und strahlt. Es ist schön, wenn man mit diversen Kollegen und Kolleginnen gut zusammenarbeiten kann. Es ist aber sehr schön, wenn man in dem Gegenüber jemanden auf Augenhöhe trifft. Sandra-Stella kann Empathie genauso wie ein klares striktes Nein. Sie würde nie so stillos sein, jemandem üble Nachrede angedeihen zu lassen. Nicht nur, weil es den Effort nicht wert ist, es passt auch nicht zum Leben einer, die in bald 30 Jahren Journalismusgeschichte ein breites Spektrum der Ups and Downs der Kommunikations- und Medienbranche miterleben konnte.

Geschichte hat sie selbst geschrieben, denn vor zehn Jahren gab der jungen Verlegerin niemand genug Durchhaltevermögen. Ausgerechnet in der schlimmsten Phase der jüngsten Wirtschaftsgeschichte, einer Zeit, wo auf Printmedien wegen serbelnder Konzerne und dem damit verbundenen Rückgang der Spendings für Anzeigen der Schwanengesang angestimmt wurde. Ausgerechnet dann findet sie, es braucht ein Magazin für Frauen mit Drive. Inzwischen ist viel mehr daraus geworden. Der Name Ladies Drive steht nicht nur für ein erfolgreiches Printprodukt, in dem Fachkräfte aus Finanz- und Wirtschaft publizieren und den grösseren Anteil an Contributern ausmachen, als die Autoren aus der schreibenden Zunft. Ladies Drive steht auch für ein weltweites Netzwerk an unfassbar tollen Persönlichkeiten, die in einem permanenten Austausch miteinander stehen, deren Kreis wächst und die sich an eigens dafür organsierten Events für alle zugänglich treffen, Dinge bewegen und Nachwuchs fördern. Und ja, die meisten davon sind nota bene Frauen.

Mein Kontakt mit Sandra-Stella Triebl ist über die Jahre intensiver geworden. Sie ist Kollegin, Mitstreiterin (an manchen Terminen unserer Branche ist es sehr von Vorteil, wenn man jemanden entdeckt hat, der ähnlich tickt…) und auch Sparringspartnerin. Erfrischend, sich mit ihr über den jeweils aktuellen Stand der Branche hüben wie drüben, also auf der Leser- und Produzentenseite auszutauschen, ermutigend zu sehen, dass es sich à la long – wie eigentlich das Bauchgefühl auch vorgibt – ein Verfechten der Werte auszahlt. Momentan gehöre ich zu den Autoren, die im Ladies Drive publizieren können und die auch online auf der Webseite die Medienlandschaft bereichern dürfen (soon to come). Und das macht mich stolz.

Ladies Drive und damit auch das Business von Sandra-Stella Triebl, das sie gemeinsam mit ihrem Rockstar-Ehemann Sebastian Triebl gegründet hat, sind 2017 zehn Jahre alt. Jung, auffallend, aufstrebend und immer wieder sich weiterentwickelnd. Ein Beispiel dafür, wie gelebte Compliance sich auf ein Produkt und ein ganzes Universum auswirken können. Weil sie es kann.

 

Words: Dörte Welti

Submit a comment